Navigation überspringen

Kirchentannenhof Gaus

Luftbild des Kirchtannenhof Gaus
Bio mit Perspektive im Nebenerwerb.

Landwirtschaft mit Tierhaltung im Nebenerwerb vereinen und das in einer nachhaltigen Form, dieser Herausforderung stellt sich Familie Gaus in Fluorn-Winzeln. Mit ihren Legehennen haben sie ein Konzept gefunden, das funktioniert.

Betriebsdetails im Überblick:

Landkreis Rottweil Verband: Bioland

Betriebszahlen

Ackerfläche 36 ha Legehennen 3.000 Lohman Brown
Grünland 6 ha

Standortdaten

Höhenlage 690 m
Niederschläge  720 mm
Ackerzahl
 40
Bodenart
Schluffiger / toniger Lehm
Temperatur
 8,5 °C


Arbeitsstruktur: 1,2 Familien AK (Je nach Saison 3-5 Personen)

Div.: Kleine Direktvermarktung

Eine zukunftsfähige Entwicklung des Nebenerwerbbetriebs war das Ziel von Familie Gaus, als sie 2016 über ihre Perspektiven nachdachten. Mit dem Schritt von der konventionellen Milchviehhaltung zu Öko-Legehennen wurde dieses Ziel verwirklicht. Tierhaltung im Nebenerwerb - das funktioniert am Kirchtannenhof, weil zwei Generationen gemeinsam ihre Kapazitäten außerhalb der beruflichen Tätigkeit in die Landwirtschaft stecken.

Bereits vor der Umstellung zum Ökolandbau war die Reduktion von Pflanzenschutzmittel und eine nachhaltige Bewirtschaftung ein wichtiges Thema. Durch den Besuch der Öko-Fachschulklasse konnte Michael Gaus sein Fachwissen dazu zusätzlich vertiefen.


Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung