Service-Navigation

Suchfunktion

Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee

Modell- und Versuchsbetrieb


Die Landesregierung unterstüzt den Ausbau der Forschung im Bereich Ökologischer Obstbau am Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee.

Im Rahmen des Aktionsplans „Bio aus Baden-Württemberg“ unterstützt das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) den Aufbau eines Modell- und Versuchsbetriebes für ökologischen Obstbau am Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee (KOB). Mit Hilfe dieser Unterstützung werden am KOB in Ravensburg bis Ende 2016 ökologisch bewirtschaftete Obstanlagen auf einer Gesamtfläche von rund 18 Hektar erstellt. Diese Flächen werden sowohl für die wissenschaftliche und praxisorientierte Versuchstätigkeit als auch für Demonstrationszwecke genutzt. Damit kann die Forschung im Bereich Ökologischer Obstbau am KOB in den kommenden Jahren weiter ausgebaut und neue Aspekte und Fragestellungen berücksichtigt werden.

Die zu bearbeitenden Fragestellungen sind vielfältig und umfassen u.a. die Bereiche Boden, Düngung, Sorten, Unterlagen/ Erziehungssysteme und Biodiversität. Dem übergeordnet ist dabei die Betrachtung des Gesamtsystems "Ökologische Anlage". Die Prüfung neuer, schorfwiderstandsfähiger Apfelsorten unter ökologischer Wirtschaftsweise soll zukünftig auf einer Gesamtfläche von rund 2,5 Hektar durchgeführt werden.

Erbsendichtsaat im Baumstreifen Ergänzend zur reinen Sortenprüfung werden interessante Sorten auch auf verschiedenen Unterlagen sowie in unterschiedlichen Erziehungssystemen getestet. Im Bereich „Boden“ liegt das Augenmerk auf der Prüfung alternativer Maßnahmen und Techniken zur Beikrautregulierung im Baumstreifen. Versuche zu Einsaaten im Baumstreifen, wie z.B. die Dichtsaat mit Leguminosen als alternative Düngungsmethode, werden ebenfalls durchgeführt. Auf rund 3,5 Hektar findet zudem die Sammlung und Erhaltung alter Apfelsorten auf Hochstamm statt. Dabei geht es neben der Bewahrung der heimischen Sortenvielfalt auch darum, wichtige Eigenschaften alter Sorten, wie z.B. eine besondere Robustheit gegenüber einzelnen Krankheiten, zu erfassen. Diese können dann bei der Züchtung neuer, marktfähiger Sorten  berücksichtigt werden.

Um die Versuchstätigkeit im Fachbereich Ökologischer Obstbau optimal an die Bedürfnisse und Wünsche der Praxis anzupassen, wurde zur fachlichen Begleitung des Modell- und Versuchsbetriebes ein Versuchsbeirat ins Leben gerufen. Vertreter des MLR, der Ökolandbauverbände, der Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau e.V.  sowie der Beratung und Vermarktung im Bereich Ökologischer Obstbau begleiten den Aufbau der neuen Flächen und die Versuchsplanung. 

Fußleiste