Service-Navigation

Suchfunktion

Hochschulen

Von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung

Ökolandbau-Forschung an der Universität Hohenheim

An der Universität Hohenheim forschen Wissenschaftler der verschiedensten Disziplinen zum Ökologischen Landbau. Dabei werden sehr unterschiedliche Themen von Fragen des Beikraut-Managements bis hin zur Eiweißfütterung von Geflügel oder der Verbraucherakzeptanz von Bioprodukten bearbeitet. Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit liegt bei der Fakultät Agrarwissenschaften. Die Forschung erstreckt sich dabei von der reinen Grundlagenforschung bis hin zu angewandter Forschung  − letztere findet häufig in Kooperation mit Firmen, Verbänden oder Landesanstalten statt. Weitere wichtige Forschungsprojekte werden von öffentlichen Geldgebern z.B. vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen der Nachhaltigen Landwirtschaft des Bundeministeriums für Ernährung und Landwirtschaft finanziert.

Brokkoli_Workshop Universität Hohenheim Um erstklassige Forschungsarbeiten zu ermöglichen, hat die Universität Hohenheim bereits in den 1990iger Jahren den Standort „Kleinhohenheim“, einen Teilbereich der Versuchsstation der Fakultät Agrarwissenschaften, auf ökologischen Landbau umgestellt. Dort haben alle Wissenschaftler der Universität Hohenheim sowie externe Forscher die Möglichkeit, Feldversuche zu den unterschiedlichen Fragestellungen im ökologischen Landbau durchzuführen.

Um die Forschungs- und Lehrtätigkeiten der verschiedenen Fachbereiche an der Universität Hohenheim zu koordinieren, hat die Universität die Koordinationsstelle für Ökologischen Landbau und Verbraucherschutz eingerichtet (Leitung: Dr. Sabine Zikeli). Der Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis im Rahmen von Tagungen und Workshops ist eine weitere wichtige Aufgabe der Koordinationsstelle.

Ökolandbau-Forschung an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU)

Die Forschung zu Themen des Ökologischen Landbaus an der HfWU befindet sich derzeit im Um- und Ausbau. Die Professur für Agrarökologie und Ökologischen Landbau wurde zum Wintersemester mit Frau Prof. Dr. Maria Müller-Lindenlauf neu besetzt.

Einen institutionellen Rahmen für Forschungsprojekte zum Ökologischen Landbau bietet das Institut für Angewandte Agrarforschung (Leitung: Frau Prof. Dr. Carola Pekrun), das bereits verschiedene Projekte zum ökologischen Pflanzenbau durchgeführt hat.

Forschung an der Fachhochschule ist vorwiegend anwendungsorientiert. Das beinhaltet das Aufgreifen von Fragen aus der Praxis und eine enge Zusammenarbeit zwischen Hochschule praktischen Landwirten sowie Industriepartnern und Verbänden.

Fußleiste