Navigation überspringen

Bio-Musterregion Hohenlohe

Die Bio-Musterregion Hohenlohe umfasst die Landkreise Schwäbisch Hall und Hohenlohekreis. So vielseitig wie die Landschaft in Hohenlohe, zeigt sich auch die Landwirtschaft in der Region. Angebaut werden hier Getreide, Gewürze, Obst, Wein und Gemüse. In der Tierhaltung werden Milch, Rind-, Schweine-, Lamm- und Geflügelfleisch sowie Eier erzeugt. Landschaftspflegebetriebe und Schäfereien sorgen für den Erhalt der Kulturlandschaft.

Hohenlohe ist die Keimzelle des biologisch-dynamischen und biologisch-organischen Anbaus in Deutschland. Viele der ältesten Demeter-Betriebe Deutschlands wirtschaften hier. Die Stärken der Region liegen in der Erzeugung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte zu hochwertigen Lebensmitteln und Spezialitäten. Ausgezeichnete Nahrungsmittel und eine idyllische intakte Landschaft zeichnen die Region aus. Touristen und Feinschmecker kommen voll auf Ihre Kosten.

Nachrichten


  • 23.09.2023: Drei neue Hohenloher Bio-Sterne

    Bio-Sterne Verleihung 2023 auf dem Bio-Sterne Markt im Freilandmuseum Wackershofen. Mit drei neuen PreisträgerInnen des Hohenloher Bio-Sterns ist die Bio-Sternefamilie der Region auf stolze 31 Mitglieder angewachsen. 

  • 14.07.2023: Vierte Bewerbungsphase für die Auszeichnung mit dem Hohenloher Bio-Stern

    Bis zum 13. August 2023 können sich Bio-Betriebe mit ihren Bio-Produkten oder mit Produktlinien in der Direktvermarktung für die Auszeichnung mit einem Hohenloher Bio-Stern bewerben. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

  • 31.10.2022: Hohenloher Einrichtungen nun bio-zertifiziert

    Nach zwei Jahren Projektlaufzeit hat in der vergangenen Woche das Projekt „Bio in der Gemeinschaftsverpflegung in Bio-Musterregionen“ seinen erfolgreichen Abschluss gefunden.

  • 11.10.2022: Mit dem Bio-Sternekorb doppelt Gutes tun

    Bio-Musterregion Hohenlohe stellt besondere Geschenkidee im Regionalmarkt Hohenlohe in Wolpertshausen vor

  • 01.08.2022: Regionaler Bio-Mittagstisch in Heilbronn/Hohenlohe

    Die Bio-Musterregion Hohenlohe und das Ferdinand-Steinbeis-Institut haben das Ziel,
    gemeinsam mit ihren Partnern, regionale Wertschöpfungsketten für Bio-Erzeuger und
    Verarbeiter nachhaltig aufzubauen. Was in der Region produziert wird, soll in der Region
    verzehrt werden – so die gemeinsame Richtung der Beteiligten des Projekts „Außer-Haus-
    Verpflegung (AHV): Regionaler Bio-Mittagstisch“, das Anfang August abgeschlossen wurde.
    Dieser Ansatz steht im Einklang mit den „Farm-to-Fork“-Zielen, die im Green Deal-
    Maßnahmenplan der EU formuliert sind.

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung